GRUNDKURS FÜHRUNGSANKER

Führung mit Herz - Die herausforderndste und zugleich beglückendste Form der Führung 

Führung mit Herz…

... ist ein gewagter Begriff, weil die meisten Menschen mit „Herz“ Sentimentalität, Weichheit oder sogar Realitätsferne verbinden und deshalb eine Führung mit Herz in einem beruflichen Kontext, wo Klarheit und Zielerreichung erwartet werden, von vornherein ausgeschlossen scheint. 

 

Es ist wichtig zu verstehen, dass das Herz hier verstanden wird als der Ort des Mitgefühls im Menschen oder mit einem Fachbegriff der Ort der Empathie. Führung mit Herz bedeutet deshalb, den anderen Menschen wirklich wahrzunehmen – nicht nur rational als Empfänger von Anordnungen oder Erkenntnissen zu sehen (= 7%) – sondern zu fühlen, was der andere will und braucht. 

 

Von Carl Gustav Jungs Eisbergschema her gesehen sind Fühlen und Mitgefühl nicht Ausdruck von Schwäche und „aufgeweichter“ Klarheit, sondern eine der größten Stärken, die man als Führungskraft haben kann – weil nur über Mitgefühl – nur wenn jemand sich verstanden fühlt – fruchtbare Kommunikation entsteht und der Boden für positive Veränderung.

… bedeutet nicht, dass man als Führungskraft jeden Unsinn, den Leute von einem wollen, akzeptiert und „schluckt“ – aber es bedeutet, dass man den ganzen Menschen im Blick hat und dem anderen wirklich Gutes will.

… ist die herausforderndste Form von Führung, weil sie verlangt, dass ich mich – zum Wohle des Anderen – jeden Tag verändere und an den Qualitäten arbeite, die Kommunikation und Arbeitsalltag leichter und besser machen - wie Entspannung, Empathie, Authentizität, Akzeptanz, Humor.

Menschen folgen Menschen

In diesem Sinn gilt: Menschen folgen Menschen. Rein rationale Führung, wo etwa das alltägliche Verhalten und die Ausstrahlung der Führungspersönlichkeit (93%) den Worten widerspricht (7%), hat keinerlei begeisternde oder verändernde Kraft – und genau darum geht es doch bei echter Führung. Man möchte jemanden zur Verwirklichung seines / ihres höchsten Potenzials hinführen.

Den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen bedeutet auch neue Wege zu gehen.

Das Programm ist nicht nur einzigartig, sondern trifft auch total den „Zeitgeist“. Neben all den großen technologischen Trends, stellen sich immer mehr Top-Manger und Führungskräfte eine große Frage: "Wie schaffen wir es unsere Mitarbeiter zu begeistern „Den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen"?"

"Kunden zu Fans machen" bedeutet Führungskräfte zu begeistern

Gefragt sind heute Vision, Empowerment, Empathie, kommunikative Fähigkeiten und nicht zuletzt Authentizität & Herz, um nur einige Aspekte zu nennen. Diese Qualitäten kann man nicht intellektuell vermitteln. Wenn man solche Führung lernen will, muss man den Weg von täglicher Übung gehen, denn nur tägliche Übung hat die Kraft, unser Unterbewusstsein – also die 93% zu verändern. 

Die Führungsanker beinhalten folgende spannende Themen:  

☀️ 1) Ausstrahlung & Atmosphäre

🎯 2) Vision & Ziele 

🌳 3) Empowering & Verantwortung 

👷🏻‍♀️ 4) Fachlichkeit & Feedback 

💡5) Mut & Kreativität 

Was braucht es dafür?

🙋🏻‍♀️ —> Unser Verständnis: „Jeder Mensch ist individuell und muss ganz persönlich entscheiden, was Er oder Sie braucht."


🚴🏻‍♂️ —> Unser Leitsatz: "Je höher mein Ziel ist, desto mehr muss ich investieren“ 


🏆 —> Unser Ziel: "Einfach, Leicht & schnelle Wirkung"


🚀 —> Unsere Motto: "5 Minuten am Tag reichen aus, die entscheidenden Schritte zu gehen!"

Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich gern.

"Von Herzen zu kommunizieren und zu führen, ist der nachhaltigste Weg zum Erfolg."

Dr. Klaus Wolff

Das Visionboard

Über Daniel